top of page

Künstliche Intelligenz im Unternehmen

Künstliche Intelligenz (KI) spielt bereits eine große Rolle und wird in Zukunft unser Leben noch stärker prägen. Diese Entwicklung wird die Arbeitsweise von Unternehmen revolutionieren. Um im Wettbewerb zu bestehen, ist es entscheidend, frühzeitig die sich bietenden Handlungsoptionen zu erkennen und zu nutzen.  


Der Einsatz von generativer KI und Large Language Modellen wie ChatGPT, Heygen, Runway und Co. wirft viele Fragen auf: 📣 Was ist erlaubt?

📣 Was ist verpflichtend?

📣Was ist verboten?

--> Unternehmen benötigen klare Richtlinien, sowohl für den internen Gebrauch als auch im Kundenkontext. Die rechtlichen Anforderungen beim Einsatz von KI sind komplex und erfordern besondere Aufmerksamkeit.


Die zukünftige KI-Verordnung (KI-VO) wird einen bedeutenden Einfluss auf die Verbreitung und Nutzung von KI-Systemen haben. Es ist zu empfehlen, diese bereits bei der Planung und Umsetzung von KI-Projekten zu berücksichtigen.

Ein klarer KI-Leitplan für Unternehmen sollte folgende Punkte umfassen:

  • Schutz von Geschäftsgeheimnissen

  • Einhaltung des Datenschutzrechts

  • Richtlinien zur Nutzung von KI-Ergebnissen

  • Beachtung geltender Gesetze

  • Vermeidung von Rechtsverletzung Dritter


🔔 KI und Urheberrecht: 

Das Urheberrecht schützt Medien wie Texte, Bilder, Musik und Computerprogramme vor unerlaubter Nutzung. Beim KI-Training und bei generativer KI enthält das UrhG zahlreiche Fallstricke. Es droht die Verletzung von Schutzrechten Dritter und dass das eigene KI-Modell bzw. dessen Output nicht verwendet werden darf. Wir bieten Beratung in den Bereichen des geistigen Eigentums, insbesondere im Hinblick auf KI-Training und generative KI, um Verletzungen von Schutzrechten Dritter zu vermeiden.


🔔 KI und Datenschutz:

Wir helfen Unternehmen bei der datenschutzrechtlichen Analyse der Integration von KI-Systemen. Dies beinhaltet die Prüfung relevanter datenschutzrechtlicher Aspekte wie zum Beispiel Auftragsverarbeitungsverträge und mehr. Zudem übernehmen wir für Sie die Prüfung, Ergänzung und Erstellung von Datenschutzinformationen und unterstützten Sie, falls notwendig, bei der Durchführung von Datenschutzfolgeabschätzungen.


🔔 KI und die Gestaltung von AGB & Nutzungsbedingungen:

Unternehmen, die KI-basierte Produkte und Dienstleistungen, sei es im Bereich KI SaaS, im B2B oder B2C anbieten, sollten die rechtlichen Rahmenbedingungen in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) oder Nutzungsbedingungen klar definieren. Gegebenenfalls können Sie von gesetzlichen Vorgaben abweichen, sofern dies zulässig ist. Wir stehen Ihnen zur Seite, um verständliche und faire Bedingungen zu erstellen und die rechtlichen Risiken für Ihr Unternehmen zu minimieren.


🔔 KI und Haftung:

Wir beraten Sie zu Haftungsfragen im Zusammenhang mit KI-Produkten, unter Beachtung des BGB, des Produkthaftungsgesetztes und spezialgesetzlicher Vorschriften. Zudem informieren wir Sie über Entwicklungen auf EU-Ebene, wie den AI Act.


🔔 KI und Geschäftsgeheimnis:

Das 2019 in Kraft getretene GeschGehG legt klare Anforderungen an den Umgang mit Daten fest. Wenn diese Anforderungen nicht erfüllt werden, verlieren vertrauliche Daten ihren Schutz als Geschäftsgeheimnis. Unsere Unterstützung sichert den Schutz Ihrer wertvollen Unternehmensinformationen Im Umgang mit KI. 



Erfahren Sie mehr, wir unterstützen Sie gerne!




Comentarios


bottom of page